Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Geschichte

Walter Bolli hat im Jahr 1961 als initiativer Jungunternehmer die Bau- und Möbelbeizerei gegründet. In einem kleinen Stall im alten Dorfkern arbeitete er während den ersten Geschäftsjahren mit bis zu drei Mitarbeitern. Die immer grösser und anspruchsvoller werdenden Arbeiten veranlassten ihn, eine neue, moderne Werkstatt zu bauen. So konnte die Firma nach einer dreijährigen Überganszeit in einem Mietobjekt im Jahr 1973 die neuen Räume an der Aurütelistrasse 4 in Felben beziehen. Das Team konnte bis zu sechs Mitarbeitern aufgestockt werden und die Firma erfreute sich zufriedener Kundschaft und eines guten Rufs in weiten Teilen des Schweizerlandes.
Das Jahr 1991 läutete in der Führung einen Wechsel ein. Der gelernte Bau- und Möbelschreiner Andreas Bolli trat als Mitarbeiter in die Firma ein, bildete sich spezifisch weiter und übernahm mehr und mehr die Verantwortung. Die konjunkturelle Situation hat nach wenigen Jahren einen Rückgang der Aufträge und eine  Reduktion des Personalbestandes hervorgerufen. Im Jahr 1997 wurde dem Betrieb die Liquidation aufgedrängt; die Mitarbeiter fanden in anderen Betrieben Arbeit und die Liegenschaft wurde verkauft. Andreas Bolli fand eine Anstellung als Fachberater bei einer Farben- und Lackfabrik. Für Walter Bolli bot sich in vorgerücktem Alter die Gelegenheit, die wichtigsten Einrichtungen und Maschinen aus dem Geschäftsinverntar zu übernehmen und in einem Teil der ehemaligen Werkstatt seinen geliebten Beruf weiterhin der Kundschaft zur Verfügung zu stellen.
Nach gut vierjähriger Beratungstätigkeit kehrte Andreas Bolli wieder zum Handwerk zurück und gründete in den gemieteten Räumen die neue Firma Andreas Bolli GmbH. Durch viele neue Kontakte konnte sich die neu gegründete Firma einen Kundenkreis bis weit über die Kantonsgrenzen hinaus aufbauen. Zum Wirkungsgebiet gehört heute der Kanton Thurgau, Zürich, Graubünden und ab und zu auch andere Gebiete des Landes.

zu den Werkstattbildern

webdesign & cms by backslash